Bahnhofstr
Borchenerstr
Der Kolk
Ferdinandstr
Frankfurter Weg
Fuerstenbergstr
Gruener Weg
Imadstr
Kaiser-Karls-Bad
Lutherschule
Paderstrasse
Rathenaustr
Riemekestr
Schulstrasse
Sonstiges
Theodorstr
      Ansichten
      AnsichtenII

Westernstr-tor
Wollmarktstrasse
Rathausplatz

"Theodorstr 29 / Neuhäuser Str. 15"

(Neu 22.12.2017)

 

Sven Borjan, geb. 04.05.1957 im St. Johannis Stift in Paderborn , 1957-1966 Neuhäuser Straße 15

im Abdinghof Kindergarten gross geworden

und in der Abdinghof Grundschule von 1966-1972

wohnhaft in der Kettelerstraße 33 (heute Josef-Schröder-Straße) ,Reissmann Gymnasium

1972 Wegzug aus Paderborn nach Düsseldorf (Ratingen) Rheinland.

Ich bin aber immer wieder gern ein, zwei mal im Jahr in Paderborn, nicht nur zu Libori,

aber ein absolutes Muss ist der Genuss der "Besten Currywurst der Welt" von BROER!!!

 

 

1956 erfolgte die Bebauung des Grundstückes "Neuhäuser Str.15, Ecke Theodorstr.,

durch ein Mehrfamilienhaus mit 8 Parteien.

Im Erdgeschoss wurde ein Lebensmittelladen eröffnet (Mertens?).

Auf jeden Fall waren es auch die Hauseigentümer.

Wir (die Familie Borjan) wohnten dort bis 1965/66 und zogen dann in die Paderborner Südstadt,

in die Kettelerstr. (heute Josef-Schröder-Str.).

Heeresbäckerei

 

 

 

Im weiteren Verlauf der Neuhäuser Str. bis zur Franz-Egon-Str.

befanden sich damals der Bäcker Schmitz und auch ein Milchgeschäft,

wo ich oft mit der Milchkanne hingeschickt wurde um "lose" gezapfte Milch zu kaufen.

Dort bekam man frisch so ziemlich alle Milchprodukte

wie Milch, Buttermilch, Joghurt, Butter, Sahne, Käse, Quark , also ein richtiges Fachgeschäft!

Körnermagazin

 

.

In dem Haus Theodorstr. 29

(da wo der schöne alte Ford Taunus parkt) war (und ist bis heute) die Firma Butterwegge (Heizung/Sanitär) ansässig.

Gegenüber davon (noch laaange bevor die Sparkasse ein Gebäude dort hin setzte)

hatten wir in einem arg verwilderten Garten einen wunderbaren Abenteuerspielplatz.

In der Weihnachtszeit war ich immer wieder gerne mit meinen Eltern bei "Lampen Nixdorf",

es gab dort immer eine riesige elektrische Eisenbahnanlage zu bewundern.

Ansonsten waren vier viel mit Roller und Fahrrad rund um den "Kolk" und im Paderquellgebiet unterwegs,

auch im damals noch sehr abenteuerlichen "Geisselschen Garten".

Geht man die Theodorstr. weiter bis zur Ecke Ledeburstr.

so weiss ich noch von einem weiteren Lebensmitteladen, der in dem Eckhaus dort ansässig war.

Als Kind ging ich zum Sport in die Turnhalle der damals noch "Herz Jesu Schule".

Körnermagazin

 

 

 

 

Dieses Foto ist wohl auch um 1956/57 entstanden und, ich denke, selbsterklärend. 

Ich hoffe, Sie können damit etwas anfangen (klar doch)

und erinnern sich ebenso an die ein oder andere Begebenheit, auf jeden Fall: viel Freude damit.

Liebe Grüsse aus dem Rheinland

Sven Borjan

Herz Jesu Knabenschule

 

Hiermit möchte ich mit Freude darauf hinweisen,

dass Sven Borjan sein Fotoalbum geplündert hat,

um mir diese schönen alten Fotos aus diesem Bereich zur Verfügung zu stellen.

Super , Danke schön

 

 

Bilder bitte nicht Kopieren

 

Zurück