Bahnhofstr
Borchenerstr
Der Kolk
Ferdinandstr
Frankfurter Weg
Fuerstenbergstr
Gruener Weg
Imadstr
Kaiser-Karls-Bad
Lutherschule
Paderstrasse
Rathenaustr
Riemekestr
      Bachmann
      Schatka I
      Schule spielen
      Riemeke Historisch
      Schatka III
      Schatka II
      Riemeke Gerwerbe
      Riemeke Gerwerbe 5
      Riemeke Gerwerbe 120

Schulstrasse
Sonstiges
Theodorstr
Westernstr-tor
Wollmarktstrasse
Rathausplatz

"Schatka"

Teil III

(eingestellt am 25.07.15 )

 

Aus einem Fotoalbum

von Hans Josef Heinemann, Weihnachten 1977

 

Kurze Zeit, nachdem Günter Schatka die Führung übernahm,

wurde das Geschäft geschlossen, und die EPOCHE SCHATKA beendet.

Die Gründe sind mir nicht bekannt,

vielleich lag es zum einen an der grossen Konkurrenz,

z. Bsp. durch den Südring oder SB,

oder anderen Gründen, die zu einer gewollten Geschäftsschliessung führten.

 

 

Blick vom Lager aus über die Tankstelle Vollmari zur Rathenaustrasse.

 

 

 

 

Der Hauseingang, Riemekestrasse 62, erbaut 1947

 

 

 

 

Und dann ging es im Herbst 1977 los ...

... der Abruch des Daches

und der Ausbau des Lagers für die künftige Nutzung ...

 

 

 

 

... mit der Tankstelle Vollamri im Hintergrund ...

 

 

 

... eifrig mit den Arbeiten ...

 

 

 

... werden die Dachpfannen abgeräumt.

 

 

 

 

Der Dachstuhl wurde abgebaut ....

 

 

... und auch die Aussicht zu den "Ilse Zementwerken"...

 

 

 

...konnte die Arbeiten nicht unterbrechen.

 

 

 

Das Kreishaus ragt über den Dachfirst hinaus ....

 

 

 

... ob dieses Gebäude dann bei der Malerei als Vorbild diente?

 

 

 

Auch die alte Holzbalkenlage verschwand...

.... die Kettensäge und die Hand ...

Gut, dass nichts passiert ist.

 

 

 

Der Dachstuhl und die alte Balkenlage sind verschwunden...

 

 

 

 

... und somit wurde nach diesem Abriss mit den Schalungarbeiten begonnen.

 

 

 

 

Das Wetter spielte mit ...

 

 

 

... und die Arbeiten gingen zügig voran.

 

 

 

Auch bei der kalten Witterung wurde gezimmert und gehämmert...

 

 

 

... das Trennmittel wurde mit dem Besen aufgetragen ...

 

 

 

... bevor dann die Matten ausgelegt wurden.

 

 

 

Nach Aufstellen des Baukrans...

 

 

 

... wurde dann mit den Betonierungsarbeiten begonnen.

 

 

 

Auch hier ging es zügig voran...

 

 

 

... nach Fertigstellung der Betondecke...

 

 

 

... ging es nun mit dem Wiederaufbau los.

 

 

 

Altes Bauholz fand Wiederverwendung für Schalungszwecke ...

 

 

 

... meine letzte Aufnahme 1977.

 

 

 

 

.... und es entstand das sehr bekannte Dienstgebäude von ....

 

Schatka bleibt bei vielen Paderbornern in guter Erinnerung.

 

Teil I..... (wie alles begann)

Teil II.... (Günter Schatka)

 

 

Zurück