Bahnhofstr
      Bahnhof-Taxen
      Bahnhofsbereich-Historisch
      Bahnhofsbereich
      Bahnhofstr-Strassenbahn
      Bahnhofstr-Zollamt
      Hochzeit in Herz Jesu
      Stratmann
      Adam Opel Bahnhofstr
      Bahnhofsbereich-Historisch Alt
      Bahnhofsbereich-Historisch II
      Bahnhofsbereich-UnionHotel
      Stratmann-2

Borchenerstr
Der Kolk
Ferdinandstr
Frankfurter Weg
Fuerstenbergstr
Gruener Weg
Imadstr
Kaiser-Karls-Bad
Lutherschule
Paderstrasse
Rathenaustr
Riemekestr
Schulstrasse
Sonstiges
Theodorstr
Westernstr-tor
Wollmarktstrasse
Rathausplatz

"Neue historische Aufnahmen von dem Bahnhofsbereich und der Bahnhofstraße"

(überarbeitet am 10.06.2019)

 

Die Motorisierung hat zugenommen

und die Aufnahmen vom Bahnhof und den Gebäuden entlang der Bahnhofstraße haben sich geändert..

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Von der B1 aus Salzkotten kommend stand an der Bahnhofstraße noch die " Roms Kapelle"

(In Höhe der späteren Pfandleihe)

Die Kapelle wurde wegen Baufälligkeit und Straßenerweiterung bis 1956 abgerissen.

Bahnhof

 

 

 

 

Die Droschen sind verschwunden und die Straßenbahn in nimmt mit neuen Fahrzeugen den steigenden Verkehr auf.

Bahnhof

 

 

 

 

Um die Sauberkeit der Straßen weiter zu gewährleisten, mussten auch die Pferdeäpfel zusammengetragen,

aufgeladen und in Karren abtransportiert werden.

Pferde "äpfeln" alle 30 bis 120 Minuten, wobei sie bis zu 50 Kilogramm Pferdeäpfel am Tag abgeben können.

Pferdeäpfel wurden von vielen Leuten von der Straße gesammelt, um sie im eigenen Garten als Dünger zu verwenden.

Bahnhof

 

 

 

 

Die PESAG startet vom Bahnhof aus in Richtung immer in Richtung zum Westerntor.

Die Straßenbahn am Ausgabeschalter der Fahrkarten. (Bildmitte)

Bahnhof

 

 

 

Einige Jahre später hat sich die Ansicht in Richtung Bahnhof geändert.

Erkennbar ist der Fahrkarten-Ausgabeschalter der Straßenbahn.

Daneben wurde damals eine Außenwerbung eine Litfaßsäule aufgestellt.

Diese ist eine Anschlagsäule für Aussenwerbung die vom Berliner Drucker Ernst Litfaß erfunden wurde.

Dies geschah allerdings unter der Auflage, auch die neuesten Nachrichten zu publizieren. Sowohl die Behörden als auch die Werbekunden erkannten schnell die Vorteile des neuen Werbemediums.

Von staatlicher Seite war eine vorherige Zensur der Inhalte möglich. Werbekunden konnten sich darauf verlassen, dass ihre Plakate auch wirklich für die gesamte gemietete Zeit ohne Überklebungen zu sehen sein würden.

Bahnhof

Ansichtkarte

 

 

 

Das Logieren in der Bahnhofsgaststätte war seinerzeit meist

nur den "gehobenen Reisenden" vergönnt.

Bahnhof

 

Bahnhof

Ansichtkarten

 

 

 

 

Zahlreiche Hotel bestimmten das damalige Straßenbild entlang der Bahnhofstraße,

z. Bsp. das "Bahnhofshotel", "Deutscher Hof" & der "Luisenhof".

Bei dieser älteren Aufnahme ist noch ein Friseur zwischen den beiden Hotels ansässig.

Bahnhof

 

 

 

 

Die Autos werden moderner und der Friseur ist verschwunden.

Bahnhof

 

 

 

Der "Deutscher Hof" , hier Stadtauswärts gesehen rechts an der Bahnhofstraße.

Bahnhof

Ansichtkarten

 

 

 

Und zwei schöne Ansichten von der "Deutschen Bank" in Richtung "Olk"

Bahnhof

 

 

 

Bahnhof

Ansichtkarten

 

 

Hier: zurück zur vorherigenden Seite

Hier: zu den nächsten Fotos